Über uns

CABITO - Bewusster Genuss aus der Region
Zum Shop

Cabito-Creator

Was ist das Besondere am Cabito Sortiment?

Edgar Rieflin: Die Trauben für die BIO-zertifizierte Weinlinie Cabito stammen alle von pilztoleranten Reben. Die pilzwiderstandsfähigen (PIWI-)Reben sind natürliche Kreuzungen zwischen bekannten Kultursorten  und pilzresistenten Partnern. Über klassische Vermehrung ohne künstlichen Eingriff in die Genetik, entstanden neue Rebsorten mit eigenständigem Charakter. Sie sind das Ergebnis eines über Jahrzehnte währenden Züchtungsprozesses, in dessen Verlauf mehrfache Rückkreuzungen mit Kultursorten erfolgten.

Welche Vorteile bringt das mit sich?

Edgar Rieflin: Pilzresistente Reben haben eindeutige ökologische Vorteile im Anbau. Sie benötigen weniger bis keinen Pestizideinsatz, sind insofern ideal zur Reduktion chemischer Behandlungsmittel geeignet.  Damit reduzieren sich die Fahrten mit den Traktoren durch die Rebzeilen, was sich wiederum bodenschonend auswirkt und weniger CO2 Ausstoß ermöglicht. Aufgrund der Resistenz gegen Pilzkrankheiten werden diese Sorten gerne im BIO-Weinbau eingesetzt. 

Wie sieht der Anbau in natura aus?

Edgar Rieflin: Es ist ein wohliges Gefühl, durch die weiche Wiese zwischen den Weinreben zu laufen – dort, wo der pilzresistente Cabito-Wein angebaut wird. Über 30 verschiedene Pflanzen – darunter Klee und wilde Möhre – tummeln sich in der Wiese, um das Ökosystem aufrechtzuerhalten. Hier herrscht eine ökologische Vielfalt von blühenden Pflanzen und Insekten, die sich inmitten des Weinanbaus im badischen Kaiserstuhl niedergelassen haben und eine Biodiversität schaffen. Die Rebstöcke stehen auf schmalem dunklem Lössboden mit leichten Lehmanteilen, deren Großporigkeit gut Feuchtigkeit aufnimmt. Das Ökosystem zwischen den Rebreihen bleibt dank sorgfältiger Pflege und Förderung des Bodenlebens erhalten und verleiht dem Wein seine Lebendigkeit, Charakterstärke und Geschmacksvielfalt. Mit Sachverstand und großer Sorgfalt werden Bedingungen geschaffen, um im Einklang mit der Natur diese neuartigen, guten und aussagekräftigen Bio-Weine produzieren zu können.

Wie drückt sich der besondere Anbau und die Lage im Geschmacksbild aus?

Edgar Rieflin: Die Reben stehen in bevorzugten Lagen des östlichen, mit vielen Sonnenstunden und mediterranem Klima verwöhnten badischen Kaiserstuhls. Durch die mehr oder weniger dicke Lössauflage mit vulkanischem Untergrund ergeben sich feingliedrige fruchtige Weine, die sich durch ein ausgesprochen mediterranes Geschmacksbild auszeichnen, was vielen WeingenießerInnen entgegen kommt. Die zahlreichen Aromen entfalten sich beim Genuss und bieten ein vielseitiges und zugleich in sich stimmiges Bild. Es ist feingliedrig im Bouquet, fruchtig im Geschmack und mit einem erkennbaren Tanningerüst unterlegt. Diese Vielschichtigkeit ist wie die Blumenwiese zwischen den Reben und Garant für die hohe Qualität der Weine – die in ihrer Neuartigkeit interessant erscheint und zugleich Lust macht, weitere Cabito-Weine zu probieren.

Wie wird gewährleistet, dass Cabito ein Bio-Wein ist?

Edgar Rieflin: Die Weine für Cabito werden von verschiedenen Winzern angebaut, die alle nach den deutschen Verbandsrichtlinien arbeiten. Die Vinifikation findet im Stahltank unter saubersten Bedingungen statt, somit entstehen klare und handwerklich saubere Weine. Der Rote mit dem Holzfass lagert für mehr als 6 Monate in gebrauchten Bariquefässern.

Jetzt bewusst regional geniessen! 

Kontakt

GF Edgar K. Rieflin

Adresse

Gottenheimer Str. 9
79268 Bötzingen